3Höfe-Weihnachtsmarkt

Die mehr als gelungene Premiere zur Dreihöfeweihnacht startete auf dem in den vergangenen beiden Jahren liebevoll restaurierten Auenlandhof in Dauernheim (der KA berichtete in seiner Serie "Neue Ideen in alten Häusern"). Dreihöfeweihnacht deshalb, weil der Start im Auenlandhof erfolgte, im nächsten Jahr soll es im bis dahin ebenfalls restaurierten Pfarrhof weitergehen. Und der Dritte im Bunde ist der Hof von Matthias Kristen und Tina Rupprecht. Die Lage und das besondere Ambiente in und vor der Hofreite der Hülsbömers bildeten den passenden Hintergrund für zahlreiche Künstler, Kunsthandwerker und mehr als einem Dutzend Stände der örtlichen Vereine. Neben den klassischen Angeboten wie Glühwein und Bratwurst gab es noch viel mehr kulinarische Leckereien: Crêpes, Kürbiscremesuppe, Spießbraten mit Kraut, Reibekuchen, Backfisch, Waffeln, Pilzpfanne, Flammkuchen, eine Wildtheke vom örtlichen Jäger mit Würsten von Reh- und Schwarzwild, Met, Honig und hochprozentige Edelbrände und Liköre aus der hofeigenen Destillerie der Marke "Dr. Hü's"

So waren auch keine kommerziellen Anbieter zu finden, sondern ausschließlich örtliche Institutionen und Privatpersonen sorgten mit ihren Angeboten für das besondere Flair dieser "Ersten Dauernheimer Dreihöfeweihnacht" und wurden damit dem Motto "Von Dauernheim für Dauernheim" bestens gerecht.


Text und Foto Kreisanzeiger

Letztes Update 17.2.2020 (Bild der Woche)

Zuletzt im Blog

Anschrift:

Kulturverein Dauernheim e.V.

Siegfried Urban, Borngasse 13, 63691 Ranstadt

Tel. 06035/2690

email: info@kvdauernheim.de