Neues Kino in Nidda eröffnet

Aus dem Kreisanzeiger:

NIDDA - (jmk). Dienstag, 19.30 Uhr. Am Verkaufstresen im Foyer des „Lumos Lichtspiel und Lounge“ bilden sich lange Schlangen. Viele wollen sich kurz vor den Filmstarts noch mit Getränken, Popcorn, Nachos oder Gummibärchen eindecken. Es ist laut, es ist voll. Dann sind die ersten Vorstellungen, die um 18 Uhr begonnen haben, vorbei und die Besucher strömen aus den Sälen. Zum ersten Mal ist es im Foyer sehr unübersichtlich. „Bisher lief es gut, aber jetzt haben unsere Angestellten richtig zu tun. Genau das wollen wir simulieren“, sagt Steffen Presse.

Am heutigen Donnerstag öffnet das „Lumos“ offiziell seine Pforten. Am Dienstagabend waren rund 360 „Testgucker“ zu einem Probelauf zu Gast. 60 Kreis-Anzeiger-Leser durften es sich am Nachmittag in der Lounge gemütlich machen, ehe ab 18 Uhr drei Filme gezeigt wurden. Der zweite Schwung Besucher strömte dann ab 19 Uhr ins Kino. Es war der letzte große Test für die drei Betreiber Steffen Presse, Joram Gornowitz und Sebastian Weiß – und für ihre Angestellten, ehe es heute, zeitgleich mit dem Bundesstart von „Fifty Shades of Grey“, rund geht. „Wir haben die Filme bewusst zur gleichen Zeit gestartet, um das Foyer richtig voll zu bekommen. Am Wochenende werden wir das ein wenig entzerren“, erklärt Presse.

Mehr ist hier im Kreisanzeiger zu lesen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Letztes Update 16.7.2018 (Bild der Woche)

Zuletzt im Blog

Anschrift:

Kulturverein Dauernheim e.V.

Siegfried Urban, Borngasse 13, 63691 Ranstadt

Tel. 06035/2690

email: info@kvdauernheim.de